THE ZEUGHAUS-STORY

August 8, 2008

vor ein paar wochen haben ich und fabian endlich (nach 13 jahren wohnort trogen) ein blick ins innere zeughaus werfen können. beide waren wir höchst begeistert. und gleichermassen der meinung das man da etwas machen hätte tun sollen müssen. vor zehn jahren wär das zack gegangen. leider hats die gemeinde trogen verplant.

gute, schöne, grosse häuser gibts ja viel in trogen. gad im gegensatz zum übrigen appenzell sind wir sehr bevorteilt dank den mösiös und madams zellweger. und doch passiert in keinem das was man sich eigentlich wünschen würd. entweder sitzt die pozilei drin und füttert ihre hunde, oder es hat paar wohnunge^n. die gemeinde hats auch noch geschafft und die biblithek. aber richtig öffentlich und spannend ist in keinem. das zeughaus wär so die letzte möglichkeit gewesen was wirkliches zu machen, glaub ich. und die häts gegeben, vor 10 jahren. als nämlich das departement für bau und so der gemeinde trogen angeboten hat, das zeughaus ihnen abzukaufen. leider hat die gemeinde das nicht für sehr nötig gehalten und nein gesagt. und jetzt gibts auch da noch paar schöne, langweilige wohnungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: